Erfahren Sie mehr über die Arbeit als Arzt in Deutschland mit unserem

Ratgeber für ausländische Ärzte

Was Sie benötigen, um als Arzt in Deutschland tätig sein zu dürfen.

Der ärztliche Beruf in Deutschland ist ein reglamentierter Beruf. Das bedeutet, dass dass der Zugang zu diesem Beruf und die Berufsausübung nur dann erfolgen darf, wenn ein Nachweis einer bestimmten Qualifikationen erbracht ist. Wer in Deutschland als Arzt oder Ärztin tätig sein möchte, benötigt, ebenso wie die deutschen Ärzte, die deutsche Approbation (oder alternativ eine befristete Berufserlaubnis). Im Folgenden stellen wir die einzelnen Schritte zum Erhalt der deutschen Approbation dar.

Abonieren Sie unseren Ratgeber, um keine Neuigkeiten zu verpassen.

Datenschutzbestimmungen akzeptieren

SCHRITT 2

Deutschkenntnisse auf einem B2-Niveau erlangen

Als Nachweis hierzu benötigen Sie ein Zertifikat, das von einer nach GER (Gemeinsamer Europäischer Rahmen) anerkannten Institution ausgestellt wurde (z.B. Goethe, telc, DSD).

SCHRITT 2

Unterlagen vorbereiten und Approbationsantrag stellen

Ausführliche Informationen zum Erhalt der deutschen Approbation finden Sie in unserem Ratgeber Approbation in Deutschland.

SCHRITT 3

Die medizinische Fachsprachprüfung bestehen.

Ausführliche Informationen und Lerninhalte hierzu bekommen Sie in unserem Ratgeber Fachsprachprüfung in Deutschland.

SCHRITT 4

Eine Stelle als Arzt / Ärztin in Deutschland finden

Hier finden Sie aktuelle Stellen für Ärzte in Deutschland. In unserem Ratgeber Bewerbung als Arzt in Deutschland finden Sie nützliche Informationen und Tipps für Ihre Bewerbung.

FÜR ÄRZTE AUS DRITTSTAATEN

Die medizinische Kenntnisprüfung bestehen

Wenn Sie Ihr Medizinstudium in einem Land außerhalb der EU, der EWR oder der Schweiz abgeschlossen haben, müssen die zuständigen Behörden in Deutschland zunächst prüfen, ob Ihr Studienabschluss mit dem deutschen Studienabschluss gleichwertig ist. Dies kann durch einen qualifizierten Gutachter festgestellt werden. Falls die Gleichwertigkeit bejaht wird, bekommen Sie die Approbation. Sollte die Gleichwertigkeit verneint werden, müssen Sie noch eine praktische Kenntnisprüfung in Deutschland absolvieren. Da das Gutachten mit einem nicht unerheblichen finanziellen Aufwand verbunden ist, können Sie auch auf diesen verzichten und freiwillig die praktische Kenntnisprüfung ablegen.

WELCHES THEMA INTERESSIERT SIE?

Machen Sie deutsche Kliniken auf sich aufmerksam.

JETZT PROFIL ANLEGEN UND JOBANGEBOTE ERHALTEN

Ihr Profil wird nur mit Ihrer Zustimmung an Kliniken weitergeleitet.